fbpx

Datenschutzhinweise

Die IQUADRAT und alle Mitarbeiter nehmen die Aufgabe sehr ernst, die Privatsphäre ihrer Kunden und Interessenten zu schützen. Wir haben daher angemessene Maßnahmen ergriffen, um den nicht-authorisierten Zugriff auf personenbezogene Daten zu verhindern.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche personenbezogenen Daten die IQUADRAT AG zu welchem Zweck während Ihres Besuches auf unseren Internetseiten erfasst und wie diese verwendet werden.

Personenbezogene Daten, die die IQUADRAT AG verarbeitet, weil Sie Ihre personenbezogenen Daten in Zusammenhang mit den untenstehenden Optionen angegeben haben:

Kontaktaufnahme

Die IQUADRAT AG bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über die Internetseite zu unterschiedlichen Fragen rund um Digitalisierung zu informieren oder Kontakt aufzunehmen. Sie haben die Möglichkeit, über das Kontaktformular, durch einen Anruf oder die Vereinbarung eines Rückrufes] in Kontakt mit der IQUADRAT AG zu treten. Im Rahmen der Kontaktaufnahme werden Daten wie Ihr Name, die E-Mail-Adresse und Ihre Telefonnummer sowie Firmenname erfasst. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Ohne die Bereitstellung können wir Ihre Anfrage nicht bearbeiten.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt im Rahmen von vorvertraglichen Maßnahmen, die zur Erbringung des angebotenen Dienstes erforderlich sind, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Betrifft die Kontaktaufnahme weder eine eigene vorvertragliche Maßnahme noch einen Vertrag, den Sie selbst bereits mit der IQUADRAT AG geschlossen haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO im Rahmen unseres berechtigten Interesses, Ihr Anliegen über diesen Weg zu bearbeiten. Anschließend werden die Daten gelöscht, sofern die Daten nicht für die Erfüllung eines Vertrages oder von vorvertraglichen Maßnahmen weiterhin erforderlich sind. Sofern die IQUADRAT AG aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen, beispielsweise der Einhaltung der Aufbewahrungspflichten gem. HGB und AO, verpflichtet ist, Ihre personenbezogenen Daten zu archivieren, werden diese für eine weitere Bearbeitung gesperrt. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen werden die Daten anstandslos und datenschutzkonform gelöscht.

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich an die IQUADRAT AG übermittelt. Eine Übermittlung an einen Empfänger in einem Drittland wird nicht vorgenommen.

Ihre bestehenden Rechte uns gegenüber können Sie aus dem untenstehenden Punkt „Rechte der betroffenen Person“ entnehmen.

Sofern sich die Anfrage an die Tätigkeit von Tochter-, Beteiligungs- oder geschäftsbesorgenden Gesellschaften der Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO i. V. m. Erwägungsgrund 48, da wir ein berechtigtes Interesse an der Übermittlung aufgrund interner Verwaltungszwecke haben.

Registrierung

Auf der Internetseite der IQUADRAT AG wird Ihnen die Möglichkeit angeboten, sich unter Angabe personenbezogener Daten für den Download unserer IQUADRAT Whitepaper, die Studien und Leitfäden des Arbeitskreis ECM-Services und –Cloud der Bitkom zu registrieren. Die von Ihnen in das Registrierungsformular eingegebenen Daten werden dabei an uns übermittelt und gespeichert. Es werden Daten wie Ihr Name, die E-Mail-Adresse und Ihre Firmenname im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben. Die Registrierung und die damit verbundene Datenverarbeitung ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf der Internetseite erforderlich. Gesetzliche Grundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Betrifft die Registrierung weder eine eigene vorvertragliche Maßnahme noch einen Vertrag, den Sie selbst mit der IQUADRAT AG geschlossen haben oder schließen werden, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO im Rahmen unseres berechtigten Interesses, bestimmte Inhalte und Leistungen auf der Internetseite für Sie bereitzuhalten.

Ihre personenbezogenen Daten werden an CleverReach GmbH & Co. KG zur Unterstützung übermittelt. Eine Übermittlung an einen Empfänger in einem Drittland wird nicht vorgenommen.

Ihre personenbezogenen Daten werden für die Dauer Ihrer Registrierung gespeichert. Sofern Sie Ihr im Rahmen der Registrierung erstelltes Profil löschen, werden Ihre dort erfassten personenbezogenen Daten umgehend gelöscht. Ihre weiteren bestehenden Rechte können Sie aus dem untenstehenden Punkt „Rechte der betroffenen Person“ entnehmen.

 

Bewerbung

Sie können sich auf unserer Seite für eine ausgeschriebene Stelle oder initiativ bewerben. Sie selbst legen den Umfang der Daten fest, die Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung an uns übermitteln möchten. Sie können über den entsprechenden Button uns Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail zuschicken. Die Daten benötigen wir zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses nach § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG. Spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Daten gelöscht, sofern die Daten nicht für die Durchführung des Beschäftigungsverhältnisses weiterhin benötigt werden.

Ihre personenbezogenen Daten werden aus­schließ­lich in unser System übernommen. Eine Übermittlung an einen Empfänger in einem Drittland wird nicht vorgenommen.

Ihre weiteren bestehenden Rechte können Sie aus dem untenstehenden Punkt „Rechte der betroffenen Person“ entnehmen.

Newsletter und Newsletter-Tracking

Wir versenden Newsletter mit Informationen zu unseren Produkten und unserem Unternehmen. Für die Anmeldung zum Newsletter wird Ihre E-Mail-Adresse benötigt. Zwecks persönlicher Ansprache können Sie ebenfalls Ihren Vor- und Nachnamen und auch Ihren Firmennamen angeben.

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters CleverReach GmbH & Co. KG, einer Newsletterversand-Plattform der CleverReach Verwaltungs GmbH | HRB 210079 Oldenburg (Oldb.) Schafjückenweg 2, 26180 Rastede in Deutschland. Die Newsletter enthalten dabei einen sog. „web-beacon“, d. h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server des Versanddienstleisters abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden Informationen zu Ihrem Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten, Ihres Leseverhaltens, der Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Zwecken stellen wir weiterhin fest, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Die Auswertungen dienen uns, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen und der Zeitzone unserer Nutzer zu versenden.

Weitere Informationen über CleverReach GmbH & Co. KG finden Sie in den Datenschutzhinweisen der Plattform unter https://www.cleverreach.com/de/datenschutz/.

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zwecke der Zustellung des Newsletters und aufgrund Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung wird im Rahmen des Anmeldevorgangs mit dem Verweis auf diese Datenschutzerklärung eingeholt. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen. Einen Link zum Widerruf des Newsletter-Bezugs finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Im Falle des Widerrufs der Einwilligungserklärung werden die Daten gelöscht, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten, z. B. durch gesetzliche Vorgaben, besteht.

Ihre weiteren bestehenden Rechte können Sie aus dem untenstehenden Punkt „Rechte der betroffenen Person“ entnehmen.

Cookies

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen z.B. dazu, die Nutzungshäufigkeit und die Anzahl der Nutzer der Internetseiten zu ermitteln und damit den Internetauftritt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Es werden so genannte „Session-Cookies“, die ausschließlich für die Dauer Ihrer Nutzung der Internetseiten zwischengespeichert und anschließend automatisch gelöscht werden sowie „persistente Cookies“ verwendet. Der Inhalt eines persistenten Cookies beschränkt sich auf eine Identifikationsnummer, um Informationen über Nutzer festzuhalten, die wiederholt auf eine Internetseite zugreifen. Der Zweck solcher Cookies ist es, Sie als Nutzer wiederzuerkennen und Ihnen gegebenenfalls eine optimierte Benutzerführung anbieten zu können.

Cookies verursachen auf Ihrem Rechner keinen Schaden und enthalten keine Viren. Sie können das Speichern von Cookies verhindern, indem Sie dies in Ihren Browsereinstellungen festlegen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies zu Einschränkungen der Funktion der Internetseiten führen.

Session Cookies:

Der Einsatz von Session Cookies ist erforderlich, damit wir Ihnen die Webseite zur Verfügung stellen können. Dies stellt ein für uns berechtigtes Interesse dar. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter Verwendung von Session-Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Sie können der Verwendung von Session-Cookies widersprechen, dabei gilt es jedoch zu beachten, dass ohne Cookies einige Funktionen unserer Internetseite nicht angeboten werden können. Ihre personenbezogenen Daten werden lediglich für die Dauer Ihrer Nutzung der Internetseiten gespeichert und im Anschluss daran wieder gelöscht. Ihre weiteren bestehenden Rechte können Sie aus dem untenstehenden Punkt „Rechte der betroffenen Person“ entnehmen.

Persistente Cookies:

Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen. Mithilfe der Cookies ist es uns möglich, Ihr Nutzungsverhalten nachzuvollziehen und dadurch unseren Service für Sie zu verbessern. Sie sollen Ihnen außerdem ein optimiertes Surfen auf unserer Webseite ermöglichen. Persistente Cookies sind danach zu unterscheiden, ob sie technisch notwendig sind oder nicht. Ist dies im Einzelfall zu bejahen, sind auch sie auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO abzustellen. Der Einsatz von technisch nicht notwendigen Cookies erfolgt mit Ihrer Einwilligung. Diese Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie die Einwilligung aktiv erteilt haben. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie können Ihren Internetbrowser so einstellen, dass unsere Cookies nicht auf Ihrem Endgerät ablegt werden können oder bereits abgelegte Cookies gelöscht werden. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dies zu Einschränkungen der Funktion der Internetseiten führen.

Mit Ihrer Einwilligung binden wir auch Cookies von Drittanbietern ein. In diesem Fall werden die entsprechenden Datenpakete von Dritten in Ihrem Browser gespeichert bzw. an diese übermittelt. Auch den Einsatz von Drittanbieter-Cookies können Sie in der Regel durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers unterbinden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter Verwendung von Drittanbieter-Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Auch in diesem Fall können Sie die Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Ihre weiteren bestehenden Rechte können Sie aus dem untenstehenden Punkt „Rechte der betroffenen Person“ entnehmen.

Hier gelangen Sie zu unserem Cookie-Banner, um Ihre letzten Einstellungen abzuändern.

Cookie-Banner

Einsatz von Google Analytics

Unsere Internetseite benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC aus Kalifornien, USA. Google Analytics verwendet „Cookies“, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Internetseite durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Internetseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Auf unserer Internetseite verwenden wir die Code-Erweiterung „anonymizeIp“, die der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Internetseite dient. Durch Nutzung dieser Erweiterung wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.

Google wird diese Informationen ausschließlich in unserem Auftrag benutzen, zu folgenden Zwecken: um Ihre Nutzung der Internetseite auszuwerten, um Reports über die Internetseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Internetseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Internetseitenbetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte gekürzte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen, sodann werden Ihre personenbezogenen Daten unmittelbar gelöscht. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ihre weiteren bestehenden Rechte können Sie aus dem untenstehenden Punkt „Rechte der betroffenen Person“ entnehmen.

Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google unter https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/ .

Verwendung von Google Fonts

Unsere Internetseite nutzt sog. Google Fonts, einen Dienst der Google LLC („Google“) aus Kalifornien, USA. Google Fonts werden zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten eingesetzt. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Google Fonts in Ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Dabei muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch werden Ihre IP-Adresse und die Adresse der aufgerufenen Seite an Google übermittelt.

Die Nutzung von Google Fonts erfolgt zum Zwecke einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen, sodann werden Ihre personenbezogenen Daten unmittelbar gelöscht. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ihre weiteren bestehenden Rechte können Sie aus dem untenstehenden Punkt „Rechte der betroffenen Person“ entnehmen.

Weitere Informationen zu Google Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

Einsatz von Google reCAPTCHA

Unsere Internetseite nutzt Google reCAPTCHA. Der Anbieter von reCAPTCHA ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (“Google”).

Die Nutzung von reCAPTCHA erfolgt zum Zwecke der Überprüfung, ob die Dateneingabe auf unserer Webseite (z.B. in einem Kontaktformular) durch einen Menschen oder durch ein automatisiertes Programm erfolgt. Hierzu analysiert reCAPTCHA das Verhalten des Webseitenbesuchers anhand verschiedener Merkmale. Diese Analyse beginnt, sobald der Webseitenbesucher die Webseite betritt und seine Einwilligung erteilt hat.

Zur Analyse wertet reCAPTCHA verschiedene Informationen aus (z.B. IP-Adresse, Verweildauer des Webseitenbesuchers auf der Webseite oder vom Nutzer getätigte Mausbewegungen).

Die bei der Analyse erfassten Daten werden an Google weitergeleitet. Die reCAPTCHA-Analysen laufen vollständig im Hintergrund. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen, sodann werden Ihre personenbezogenen Daten unmittelbar gelöscht. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ihre weiteren bestehenden Rechte können Sie aus dem untenstehenden Punkt „Rechte der betroffenen Person“ entnehmen.

Einbindung von Social Media Plugins

Auf unserer Webseite werden auch sogenannte Social Plugins („Plugins“) der sozialen Netzwerke YouTube, Facebook verwendet. Diese Dienste werden von den Unternehmen Facebook Inc. und YouTube LLC. angeboten.

Facebook wird betrieben von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (“Facebook”).

YouTube wird betrieben von YouTube LLC („YouTube“) aus Kalifornien, USA. YouTube ist ein Tochterunternehmen der Google LLC („Google“)]

Wenn eine Seite unseres Webauftritts durch Anklicken des Buttons aufgerufen wird, stellt der Browser eine direkte Verbindung zu den Servern des Anbieters her. Der Inhalt des Plugins wird vom jeweiligen Anbieter direkt an Ihren Browser übermittelt und in die Seite eingebunden. Durch die Einbindung der Plugins erhalten die Anbieter die Information, dass Ihr Browser die entsprechende Seite unseres Webauftritts aufgerufen hat, auch wenn Sie kein Profil besitzen oder gerade nicht eingeloggt sind. Diese Information (einschließlich der IP-Adresse) wird von Ihrem Browser direkt an einen Server des jeweiligen Anbieters in die USA übermittelt und dort gespeichert. Sind Sie bei einem der Dienste eingeloggt, können die Anbieter den Besuch unserer Webseite Ihrem Profil auf Facebook und YouTube unmittelbar zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den „Play-“„Gefällt mir“-Button betätigen, oder ggf. eine andere Schaltfläche mit den eingebetteten Inhalten vom jeweiligen Anbieter aktivieren, wird die entsprechende Information ebenfalls direkt an einen Server der Anbieter übermittelt und dort gespeichert. Dies ist ebenfalls bei der Funktion „Empfehlen“ unserer Webseite der Fall. Die Informationen werden außerdem in dem sozialen Netzwerk, auf Ihrem Account veröffentlicht und dort Ihren Kontakten angezeigt. Diese Statistiken werden durch Facebook erzeugt und bereitgestellt. Auf die Erzeugung und Darstellung haben wir als Betreiber der Fanpage keinen Einfluss. Wir können diese Funktion nicht abstellen und die Erzeugung und Verarbeitung der Daten nicht verhindern. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch die Anbieter sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre sind unter den Datenschutzhinweisen der Anbieter zu finden:

http://www.facebook.com/policy.php;

https://policies.google.com/privacy

Wenn Sie nicht möchten, dass der Anbieter die gesammelten Daten unmittelbar Ihrem Profil in dem jeweiligen Dienst zuordnen, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Webseite bei dem entsprechenden Dienst ausloggen.

Rechtsgrundlage für die Einbindung von sozialen Netzwerken ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen, in dem Sie die Plugins deaktivieren. Wir empfehlen außerdem, über die Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers alle Cookies zu löschen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Ihre weiteren bestehenden Rechte können Sie aus dem untenstehenden Punkt „Rechte der betroffenen Person“ entnehmen.

Zu weiteren Informationen zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten in den sozialen Netzwerken, sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre möchten wir Sie an die jeweiligen Anbieter verweisen.

Webinare

Wir nutzen zur Durchführung von Webinaren die Online-Software „GoToMeeting“. Die Arten von Daten, die bei der Nutzung des Dienstes erhoben bzw. verarbeitet werden, variiert je nach deren Art und Umfang. Insbesondere werden Angaben zu Ihrer Person (z.B. Ihr Vor- und Nachname, Ihre E-Mail-Adresse), systemseitige Metadaten (z.B. Ihre IP-Adresse), Geräte- /Hardwaredaten (z.B. Mac-Adressen, Client-Version), Text-, Audio- und Videodaten (z.B. Chatverläufe, Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen), sowie Verbindungsdaten (z.B. Rufnummern, Länderdaten, Start- und Endzeiten, IP-Adressen) verarbeitet.

Bei Teilnahme an einem Webinaren sind standardmäßig das Mikrofon und die Videokamera ausgeschaltet. Die Mikrofon-Funktion können Sie selbst, unter Umständen abhängig von der Freigabe des Moderators, ein-, ab- bzw. stummschalten. Die Webcam-Funktion für Teilnehmer wurde unsererseits in den Voreinstellungen deaktiviert. Wenn Sie gegenüber den weiteren Webinar-Teilnehmern namentlich nicht angezeigt werden möchten, steht es Ihnen frei, das Namensfeld mit dem Wort „Anonym“ auszufüllen. Bei Nutzung der Chat-, Frage- oder Umfragefunktion werden die von Ihnen gemachten Eingaben zumindest für die Dauer des Online-Meetings verarbeitet und visualisiert.

Bei geplanter Aufzeichnung von Webseminaren, werden wir Sie hierüber im Vorfeld, in der Veranstaltungseinladung, der Anmeldebestätigung oder zu Beginn des Meetings in der Anmoderation informieren und, wenn erforderlich, um Ihre Einwilligung bitten.

Die Verarbeitung Ihrer Daten, die zur Erbringung des angebotenen Dienstes erforderlich sind, erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen bzw. vorvertraglichen Maßnahmen notwendig ist. Betrifft die Teilnahme an einer Online-Konferenz weder eine eigene vorvertragliche Maßnahme noch einen Vertrag, den Sie selbst bereits mit der IQUADRAT AG geschlossen haben, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO im Rahmen unseres berechtigten Interesses, der Pflege geschäftlicher Kontakte, der Ermöglichung ortsunabhängiger Kommunikation bzw. der ortunabhängigen Durchführung eines Seminars.

Freiwillige Angaben Ihrerseits in „GoToMeeting“ oder die Nutzung von, nicht zwingend für die Teilnahme an Webseminaren erforderlichen, Funktionen erfolgen auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bleibt davon unberührt.

Zur Durchführung von Webinaren nutzen wir die Online-Plattform „GoToMeeting“, betrieben durch LogMeIn Ireland Limited, Bloodstone Building Block C, 70 Sir John Rogerson´s Quay, Dublin 2, Irland, als externen Auftragsverarbeiter gemäß Art. 28 DSGVO. Eine Übermittlung Ihrer Nutzungsdaten an die LogMeIn USA Inc. und somit in die USA kann nicht ausgeschlossen werden. Somit ist nicht auszuschließen, dass Ihre Daten in die USA übertragen und dort gespeichert werden. Neben LogMeIn haben somit auch staatliche Behörden Zugriff auf diese Daten. Weiterführende Informationen zu Datenverarbeitungen durch GotoMeeting finden Sie in den Datenschutzhinweisen des Unternehmens unter: https://www.logmeininc.com/de/trust/privacy.

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen die IQUADRAT AG unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Ihnen stehen nach der Datenschutzgrundverordnung folgende Rechte zu:

1) Recht auf Auskunft: Sie können Auskunft gem. Art. 15 DSGVO über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern.

2) Recht auf Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

3) Recht auf Löschung: Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden.

4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

5) Recht auf Widerspruch: Sie haben nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Allerdings können wir dem nicht immer nachkommen, z. B. wenn uns Rechtsvorschriften im Rahmen unserer amtlichen Aufgabenerfüllung zur Verarbeitung verpflichten.

6) Recht auf Beschwerde: Die haben das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde.

Sicherheit

Für die Sicherheit der Datenübermittlung im Internet kann die IQUADRAT AG keine Gewähr übernehmen. Mitteilungen via E-Mail werden nicht verschlüsselt. Eine Kenntnisnahme durch Dritte ist daher nicht auszuschließen. Aufgrund dessen wird empfohlen, vertrauliche Informationen ausschließlich über den Postweg zu versenden.

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutzgrundverordnung ist:

IQUADRAT AG

Untere Lichtenplatzer Str. 100
42289 Wuppertal
USt.Id: DE209843495

Allgemeine Grundsätze der Datenverarbeitung

Datenlöschung / Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen die IQUADRAT AG unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie betroffene Person / Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen die im Weiteren beschriebenen Rechte uns gegenüber zu.

Sie können Auskunft gem. Art. 15 DSGVO über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern.

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

Sie haben nach Art. 21 DSGVO ein Widerspruchsrecht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen.

Sie haben, im Rahmen der Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO, das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.

Widerruf der Einwilligung: Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Für die Wahrnehmung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an den o. g. Verantwortlichen, da auch dort Ihre Rechte umzusetzen sind. Sie können sich auch unmittelbar an den Datenschutzbeauftragten wenden, insb. dann, wenn Ihr Anliegen einer höheren Vertraulichkeit bedarf:

Der Datenschutzbeauftragte der IQUADRAT AG

c/o migosens GmbH

Wiesenstr. 35
45473 Mülheim an der Ruhr
dsb-iquadrat@migosens.net

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
Helga Block
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
poststelle@ldi.nrw.de

Menü